„Sin & Punishment 2“-Ankündigung: Der Rail-Shooter-Messias?

Tipp: Wer von Sin & Punishment noch nie etwas gehört hat, der sollte schleunigst Wii-Punkte kaufen und auf der Virtual Console den Vorgänger zu Sin & Punishment 2 kaufen.

Zugegeben, viele Spiele haben mehr Popularität, höhere Investitionen und sprechen schlicht mehr Leute an als ein Nachfolger eines Exotenspiels. Tatsächlich kam das erste Sin & Punishment für das Nintendo 64 nur in Japan raus und erst viel später auch als Virtual-Console-Titel. Trotzdem: Als Nintendo während ihrer Konferenz im 2. Oktober dieses Jahres ankündigte, dass Sin & Punishment 2 in der Entwicklung sei, jubelten die Gamerveteranen und feierten das nicht für wahrscheinlich gehaltene Comeback eines Genres, das schon fast als ausgestorben galt.

Deshalb hat diese Ankündigung eine so gewichtige Bedeutung: Sin & Punishment 2 gehört zum Genre „Rail-Shooter“ und zeichnet sich durch rasante Action, viel Schussakrobatik und in der Regel straff geführtes Handlung aus. In einem Rail-Shooter bewegt sich der Spieler nicht frei, sondern innerhalb des Aktionsradius, der je nach Ort und Situation mal grösser und mal kleiner erscheint. Wie als würde jemand von hinten den Spieler nach vorne schieben, bewegt sich die Kamera virtuos und meistens mit Vorwärtsdrang. Zurückschauen? Dafür ist keine Zeit, sorry. Diese Spielweise kam früher in den Arcade-Hallen gut an, in der heutigen Zeit wollen sich die meisten Spieler jedoch frei bewegen. Sandbox-Games wie GTA IV und First-Person-Shooter wie Halo 3 verkaufen sich deshalb wie warme Semmeln.

Rail-Shooter sind nicht mehr trendy. Das heisst jedoch nicht, dass es keine Spieler mehr auf der Welt gibt, die solche Spiele zocken würden. Die Ankündigung von Sin & Punishment 2 machte deshalb die erfahrenen Spieler glücklich: Jene Spieler, die in ihrem Leben bereits eine Vielzahl von Genres gespielt haben und immer ein bisschen leiden müssen, wenn liebgewordene Genres rar werden oder gar verschwinden. Dass sie möglicherweise im nächsten Jahr Sin & Punishment 2 spielen werden, ist etwa mit der Rückkehr ihres verschollenen Kindes zu vergleichen.

Gewiss bietet die Ankündigung von Sin & Punishment 2 mehr als nur Nostalgie: Die Wiimote und der Nunchuck sind geradezu prädestiniert für dieses Spiel, denn das Zielen mit der Wiimote gestaltet sich leichter und natürlicher als jede andere Steuerungsform. Insgeheim hoffen nicht nur Spieler, sondern wohl auch Nintendo und Entwickler Treasure, dass das Spiel das Genre wiederbelebt, denn kaum ein anderes kann von der Wii-Steuerung derart profitieren wie das der Rail-Shooter. Sin & Punishment 2 hat gute Chancen auf die Vorreiterrolle, denn neben Panzer Dragoon ist der Vorgänger wohl eines der besten in diesem Genre. Nintendo als Produzent und Treasure als Entwickler sparen dabei nicht mit den Mitteln: Angeblich habe Treasure den Grossteil des ehemaligen Teams zusammentrommeln können, Nintendo selber betont schon zu diesem frühen Zeitpunkt, dass das Spiel weltweit erscheinen werde. Die Voraussetzungen stehen also günstig für ein aussergewöhnliches Spiel.

Verkaufstechnisch wird auch das Nachfolgespiel von Sin & Punishment keine Bäume ausreissen. Das Spiel zielt direkt auf die Spielveteranen und Spielenthusiasten, der Gelegenheitsspieler dagegen wird weder mit der Präsentation noch mit der Spielweise auf Anhieb klar kommen. Was viele Leute nach der E3 2008 nicht wahrnehmen wollten, tritt jetzt ein: Nintendo hat den Willen, Spiele nur für die sogenannten Core-Gamer zu entwickeln. Wahre Zocker mit echtem Interesse am Medium „Videospiele“ sollten deshalb zuversichtlich auf das nächste Jahr blicken und das Geld bereithalten, um das wahrscheinlich für längere Zeit einzigen Rail-Shooter auf dem Markt zu kaufen. Ob das Genre wieder an Kraft und Leben gewinnen kann, hängt davon ab, wie gut sich das Spiel verkauft.

2 Antworten zu „Sin & Punishment 2“-Ankündigung: Der Rail-Shooter-Messias?

  1. Cube sagt:

    Aha, „Coregamer“ sind also „wahre Zocker“. :/
    Die unterteilung in „Casual“ und „Core“ geht mir gewaltig auf die Nerven, bitte fangt nicht auch hier im Blog damit an. ;_;

    S&P hab ich ein wenig angespielt, so richtig überzeugen konnte es bisher aber nicht.

  2. ness sagt:

    Was habe ich mich bei der Ankündigung gefreut; das Speil ist jetzt schon einer meiner Most Wanted 2009, da ja eben auch der Vorgänger ein wahrer Klassiker ist.
    Und das bis jetzt gezeigte Material sieht auch schon absolut fantastisch aus.

    Hach, wie ich mich freue =).