SSBB-Kämpferprofil: Meta Knight

Im Trailer zum kommenden Nintendo-Blockbuster „Super Smash Bros. Brawl“ gibt sich der mysteriöse Meta Knight als blitzschnelles Leichtgewicht und wird daher von Fans heiß erwartet. Ein Blick in seine Vergangenheit.

Meta Knight stellt in den Kirby-Spielen weniger einen Bösewicht, als einen ehrenvollen Rivalen dar, welcher seine Fähigkeiten stets mit denen Kirbys zu messen versucht. Verliert er seine Maske, so erkennt man große Ähnlichkeiten zum rosa Protagonisten, denn trotz seiner dunklen Farbe und den unter der Vermummung glühenden Augen besitzt Meta Knight ein knuffiges Äußeres, dass ihm selbst anscheinend ein wenig peinlich ist. Sein ganzer Stolz sind sein Schwert „Master“ und das nach seinem Ebenbild geformte Luftschiff „Halberd“ (letzteres stellt eine Kampfarena in Brawl dar).

Seinen ersten Auftritt hatte der maskierte Winzling aus Dreamland 1993 im NES-Titel Kirby’s Adventure. Während er die meiste Zeit des Spiels seine Untergebenen, die „Meta-Knights“, in den Kampf schickte, zückt er als Endgegner in der „Orange Ocean“-Welt selbst sein Schwert, um Rivale Kirby zu einem fairen Duell herauszufordern. Zu diesem Zweck hatte er bereits eine Klinge für ihn vorbereitet, welche der pinke Knödel nur noch aufzusammeln brauchte, um den Kampf zu beginnen.

Genervt vom lockeren Lebensstil der Dreamlander kehrte Meta Knight drei Jahre später im Super Nintendo-Titel Kirby’s Fun Pak (ausserhalb Europas als Kirby Super Star bekannt) zurück, um seine Heimat, das erste und bisher einzige mal in der Rolle des Bösewichts, einem Disziplindrill zu unterziehen. Als Kirby das riesige Flugschiff Halberd enterte und schließlich zum Absturz brachte, forderte der edle Krieger seinen Konkurrenten während der Evakuierung zu einem Schwertkampf unter Zeitdruck heraus. Nachvollziehbar ist hier, dass Meta Knight das Duell vorzeitig beginnen würde, sollte Kirby die bereitgelegte Klinge nicht rechtzeitig an sich nehmen. Nach gewonnenem Duell zersprang Meta Knights Maske, wodurch dem Spieler ein kurzer Blick auf sein wahres Gesicht zu Teil wurde. Doch diesmal gab sich der Schwertkämpfer nicht so einfach geschlagen: Während Kirby auf einem improvisierten Motorrad versuchte, von der in den Ozean stürzenden Halberd zu entkommen, verfolgte ihn der rehabilitierte Meta Knight fliegend, weshalb hier zum ersten mal seine Flügel zum Einsatz kamen. Konnte der Spieler seinen wilden Angriffen entkommen, so sah er das einsame Kerlchen am glühend roten Horizont verschwinden. Seinen nächsten großen Auftritt sollte er erst 6 Jahre später haben.

2002 erschien ein Remake von Kirbys NES-Auftritt für den GameBoy Advance und trug den Namen Kirby: Nightmare in Dreamland. Selbstverständlich war auch Meta Knight wieder als Gegner mit von der Partie und versuchte den laufenden Knödel daran zu hindern, die zerstreuten Teile des Sternenzeptars zu versammeln, konnte jedoch auch in einem freischaltbaren Geheimmodus vom Spieler kontrolliert werden, um den Singleplayer-Modus noch einmal unter härteren Bedingungen zu durchlaufen. Im folgenden Jahr gab sich der mysteriöse Krieger in Kirby Air Ride die Ehre und kreuzte als Kombination von Fahrzeug und Fahrer auf, um seinem ewigen Antagonisten das Leben auf einer Halberd-Piste schwer zu machen. 2004 wurde der GBA mit dem ersten neuartigen Kirby-Titel beglückt: Kirby and the Amazing Mirror nannte sich das Abenteuer, in welchem das böse Spiegelbild Meta Knights Unruhe stiftete. Gegen Ende übergab der echte Meta Knight Kirby seine mächtige Klinge „Master“, damit dieser sich im Finalkampf schlagen konnte.

Das erste Game der beliebten Franchise für den Nintendo DS nannte sich Kirby: Power Paintbrush und bot neben einem neuartigen Spielsystem einige freischaltbare Charaktere, darunter Meta Knight. Zwar war dieser enorm schnell und machte Gegnern mit einem Schwerthieb den Gar aus, gab jedoch bereits nach drei Treffern den Geist auf, was das Spiel um einiges fordernder gestaltete.

Im, zum Zeitpunkt dieses Posts noch nicht hierzulande erschienenen, Kirby: Mouse Attack (auch Kirby: Sqeak Squad) besucht Kirby das gesunkene Schiffswrack der Halberd, um eine geheimnisvolle Schatzkiste aus den Fängen von Meta Knight zu befreien. Während des Kampfes erhebt sich das Luftschiff aus den Tiefen der See in die Höhen des Weltraums.

2006 erfuhren wir erstmals davon, dass Meta Knight als spielbarer Charakter im Wii-Spiel Super Smash Bros. Brawl auftauchen würde. In den beiden Trailern waren seine schnellen Schwerthiebe gut zu sehen, genauso wie seine Fähigkeit, in der Luft mehrfach zu springen und sogar gleiten zu können. Ob und wie sein schützender Mantel aus dem ersten Trailer zum Einsatz kommen und mit welchen besonderen Fähigkeiten uns Meta Knight noch überraschen wird, das werden wohl kommende Seiten-Updates enthüllen.

Advertisements

2 Antworten zu SSBB-Kämpferprofil: Meta Knight

  1. Ness sagt:

    Schöner zusammenfassender Artikel. =)
    Auf Meta Knight und Pit bin ich bei SMBB am meisten gespannt. Die Wendigkeit zusammen mit den Waffen und der Fähigkeit zu fliegen machen beide höchst interessant.

  2. r4ind4nce sagt:

    Mir gefällt der Artikel auch sehr gut^^ Ich warte schon seit Ewigkeiten auf Neues von MetaKnight… dass er in SSBB auftaucht, lässt hoffen. Laut Sakurai wird der SinglePlayer-Mode deutlich ausgebaut, könnte ja heißen dass es für jeden Kämpfer eine individuelle Storyline geben könnte, der er folgt… so auch für MetaKnight und Pit (die ich ebenfalls beide sehr favorisiere).