Wii ohne Grenzen

Nicht die Prozessorenleistung der Konsole ist entscheidend, sondern was man aus der Konsole macht!

Reggie Fils-Aime, derzeitiger Präsident von Nintendo of America, hat in der Vergangenheit oft bewiesen, dass er etwas von Marketing versteht. So klopft er taffe Sprüche und schreckt die Leute mit „I’m about kicking ass, I’m about taking names!“ auf – vor allem, weil keiner außer ihm versteht, was er mit „taking names“ meinte. Oder er beweist Selbstironie und dankt für die positiven Rückmeldungen, die aus der Ankündigung des Konsolennamens entstanden sind. Und er zeigt sich vor allem geschickt darin, die Wii ins rechte Licht zu rücken: Keine „Next Generation“ solle man mit der Wii erwarten, sondern eine „New Generation“. Wii bedeute nicht Exklusion, d.h. Ausschluss, sondern Inklusion, d.h. alle seien gemeint – und alle werden angesprochen. „Spielen“ bedeute „Fühlen“: Damit deutet er darauf hin, dass man mit der Wiimote tiefer in die Spielewelt eintauchen werde.

Nörgler werden sagen, dass er vor allem eines macht: Er verschweigt die schwache Hardware-Leistung, redet die Relevanz dieser klein und vernachlässigt die Entwicklung im Fernsehen, namentlich die HDTV-Auflösung. Richtig, denn es gehört nicht zu seinem Job, das eigene Produkt schlecht zu reden. Dennoch sollten die Leute überlegen, ob nicht etwas Wahres dran ist, wenn Reggie und Firmenchef Iwata meinen, dass die technischen Daten keine große Rolle spielen. Wie setzen denn die Konkurrenten die größere Leistung ein? Bisher fällt den Entwicklern nichts Besseres ein, als die Figuren noch detaillierter zu zeichnen und diese zahlreicher auf dem Bildschirm erscheinen zu lassen, und zwar mindestens in 720p-Auflösung, wie von den Konsolenherstellern gezwungen. Und werden wir wirklich in jedem Spiel eine bessere (pseudo-)künstliche Intelligenz haben? Kommt in jedem Spiel eine beeindruckende Physiksimulation zum Einsatz?

Außerdem wird die Wii deutlich mehr leisten als der GameCube: So soll sie mehr als doppelt so viel RAM haben wie der Vorgänger. Der Prozessor soll deutlich schneller getaktet sein als jener des Cubes, zudem erleichtert der integrierte Flash-Speicher die Programmierung. Perrin Kaplan, Nintendos Marketing-Verantwortliche, sagte, die Wii habe bis zu dreimal so viel Leistung wie der Cube. Was diese Aussage konkret bedeutet, werden wir in den nächsten Jahren sehen. Wir sollten aber berücksichtigen, dass der Cube weder von Nintendo selbst, noch von den Drittherstellern oft gefordert wurde. Wenn nun EAD ihre Spiele nicht mehr zu früh rausschmeißen (wie zur Anfangszeit des Cubes) und die Drittherstellern dank Cube-Erfahrung die Wii schneller verstehen werden, weil die Wii auf der Architektur des Cubes aufbaut, dann kann man guter Dinge sein, dass die Wii besser genutzt wird als ihr Vorgänger.

Und damit komme ich zum entscheidenden Punkt: Das Potenzial der Konsole ist immer so gut, wie es tatsächlich genutzt wird. Das N64 war schwierig zu programmieren und hatte eine Menge Flaschenhälse, ergo konnte praktisch nur Nintendo das Beste aus der Konsole herausholen. Der Cube ist in diesem Bereich besser, wobei auch er einen gewichtigen Flaschenhals hat: Nicht wenige Entwickler beklagten sich über die geringe Menge an RAM. Da aber der Cube nicht sonderlich erfolgreich war, sahen die Dritthersteller keinen Grund, bis an die Grenze zu gehen – im Gegensatz zur PS2! Nintendo muss also für eine möglichst schnelle Verbreitung der Wii sorgen, damit die Dritthersteller Vertrauen in das System haben; genauso wie beim DS, der nun beste Unterstützung durch die Dritthersteller genießt, zumindest in Japan. Sollte Wii sich durchsetzen, dann wird auch kaum einer über die Leistung lamentieren: Die Konsole lässt dank neuem Controller mehr neue Spielentwicklungen zu als jede andere, selbst die bisherigen Spielweise kann man dank Retro-Controller noch beibehalten. Neue Spielprinzipien werden die Spielewelt bereichern, weit mehr als die immergleichen Spiele in neuem Gewand, mit etwas besserer KI, etwas besserer Physik und bloß mehr Gegnern gleichzeitig auf dem Bildschirm.

Eine Antwort zu Wii ohne Grenzen

  1. *13absi* sagt:

    Die Seite ist cool, viele Informationen über den Wii etc. : )
    Ich überlege auch ob ich mir einen Wii hole, die neue Technik mit den Controllern spricht ja mal dafür, wie schon gesagt, keine Next Generation, sondern New Generation-Konsole : )
    ( Die Foto-Story) ist auch cool : ))